BfF kommt Händlern entgegen

Die Wählergruppe “Bürger für Finsterwalde” legt der kommenden Stadtverordnetenversammlung einen Händler-freundlichen Beschlussvorschlag (BV-2015-094-1) vor.
Gaststätten, Bäcker und Bars ist die kostenfreie Nutzung städtischer Flächen zum Aufstellen von Tischen und Stühlen gestattet. Die breiteren Gehwege in den sanierten Straßen bieten dafür einladende Potentiale. Zweifellos erfüllt das unsere Einkaufsstadt mit Leben.

Die Finsterwalder Einzelhändler hingegen wurden bisher für jeden Werbeträger auf städtischer Fläche zur Kasse gebeten. BfF ist der Auffassung, dass es den Händlern möglich sein muss, ein effektives Werbemittel kostenfrei aufzustellen. Schließlich geraten gerade sie durch den Online-Handel immer stärker unter Druck. Mit einem kostenfreien A1-Kundenstopper können Gewerbetreibende besser auf ihre Angebote aufmerksam machen und für mehr Leben in ihren Geschäften sorgen.
Wir hoffen,dass unser Beschlussvorschlag auch auf Zustimmung in den anderen Fraktionen trifft.

Abstimmung:
Die Abstimmungsgemeinschaft aus Linke und CDU hat sich gegen die gewünschte Entlastung unserer Finsterwalder Händlerschaft ausgesprochen. Mit einem knappen Ergebnis von 11x Ja, 13x Nein und 2 Enthaltungen wurde die Beschlussvorlage abgelehnt. 

Aktuelles

Kontakt

Wählergruppe
Bürger für Finsterwalde
Marienstraße 37
03238 Finsterwalde
Telefon: 03531 / 61767     
E-Mail: bff@bf-fiwa.de

Webcam Marktplatz

Mitmachen